«

Orga-Tipp des Monats: November 2017

Arbeiten der Zukunft – Eine Begegnung im Alltag

Arbeit der Zukunft – das ist erst einmal weit entfernt und ‚Zukunft‘ betrifft uns sowieso nicht sofort. Und doch begegnet sie uns im Arbeitsalltag immer öfter – wenn man sich darauf einlässt.

1 Minute

 

 

In meinem Orga-Tipp im Monat Februar 2017 habe ich über das Arbeiten der Zukunft/Arbeit 4.0 geschrieben und darüber, was es bedeutet, in einer digitalisierten Welt zu leben und zu arbeiten.

 

Arbeit 4.0 bedeutet Richtungswechsel im Kopf

Nach wie vor ist für mich die wichtigste Voraussetzung für den erfolgreichen Wandel die Einsicht, dass der Richtungswechsel für das Arbeiten der Zukunft im Kopf beginnt. Es sind unsere Denkweisen, die die Nutzung der neuen Möglichkeiten beschleunigen oder bremsen, die sie sinnvoller oder sinnloser machen. Es ist unsere Betrachtungsweise der Dinge, unsere Flexibilität im Kopf, unsere Lernbereitschaft und unsere Agilität, die den Ausschlag gibt. Dazu gibt es viele gute Beispiele und umfassende Studien.

 

Aber wie sieht es im alltäglichen Arbeitsumfeld mit der Umsetzung aus?

Wann ist Ihnen in Ihrem Arbeitsumfeld im Büro ‚Arbeiten 4.0’ in letzter Zeit direkt und praktisch begegnet? Wann haben Sie diesen Impuls gespürt, dass sich etwas positiv verändert, effizienter und einfach sinnvoller wird?

 

Mitten im schnellen Tagesgeschäft ist mir letzte Woche ‚Arbeiten 4.0‘ live und überraschend begegnet. Ich erhielt auf eine E-Mail, die ich klassisch mit Anhang versandt hatte, die folgende automatische Antwort:

 

Future Work E Mail

 

Diese Antwort hält dem Empfänger freundlich aber bestimmt den ‚Arbeit der Zukunft-Spiegel’ direkt vor Augen und zeigt, wie mit einfachen Mitteln, mit einer guten Idee, mit klarer Kommunikation und mit Konsequenz die neue Arbeitswelt aktiv mitgestaltet werden kann.

 

Der Empfänger wird informiert, dass seine Nachricht mit Anhang gelesen und bearbeitet wird, dass aber zugleich eine andere, zukunftstauglichere Arbeitsweise bevorzugt wird, in der Anhänge zentral gespeichert und bearbeitet werden. Die guten Gründe für diese Art der Zusammenarbeit werden gleich mit aufgeführt.

 

 

Fazit:

So funktioniert Arbeiten der Zukunft im Alltag – und absolut nachahmenswert, unabhängig davon, welchen Cloud-Dienst Sie für die Lösung nutzen. 

Ich bitte ab sofort meine E-Mail Kontakte mit einem Hinweis in der Signatur, anstelle von Dateianhängen per E-Mail um Upload der Dateien in meine Dropbox

 

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Ich unterstütze Sie gern bei allen Aspekten rund um das Thema Arbeit der Zukunft

 

Ich freue mich über Ihren Anruf! +49 40 30068338

Oder schreiben Sie mir: nevermann@office-concepts.hamburg

____________________________

Lesen Sie auch zu diesem Thema:

No Attachments by Thomas Gronbach, Dropbox

«